Portugal investiert 485 Millionen Euro in die Wasserwirtschaft

04.05.17 AHK-Wirtschaftsnews

Portugal wird in den kommenden Jahren rund 485 Millionen Euro in die Wasserwirtschaft investieren, davon kommen 367 Millionen Euro aus EU-Töpfen.
„Wir haben immer noch einen großen Investitionsbedarf in der Wasserwirtschaft,“ sagte Helena Azevedo, Präsidentin des Investitionsprogramms POSEUR. Von 776 eingereichten Projekten sind 531 gebilligt worden, 113 befinden sich bereits in der Durchführung.
Im Norden Portugals wird am meisten Geld investiert (160 Millionen Euro), gefolgt vom Zentrum (150 Millionen Euro), Algarve, Alentejo und Lissabon.
Das Geld fließt vor allem in den Bau von 126 neuen und in die Erneuerung von 39 bereits existierenden Wasseraufbereitungsanlagen. Zudem wird in Wasserreservoirs investiert und in die Verbesserung der lokalen Wasserversorgung.

Quelle: Observador