Tourismus – Portugal auf dem Weg in die Weltspitze

04.05.17 AHK-Wirtschaftsnews

Portugal hat seine Position im Ranking der wettbewerbsfähigsten Tourismusziele verbessert. In der Tabelle des Weltwirtschaftsforums nimmt Portugal nun Platz 14 der besten Reiseländer ein und kletterte damit um einen Platz nach oben.
In dem Bericht, der alle zwei Jahre publiziert wird, erreicht Portugal eine Gesamtnote von 4,74 (Bestnote ist 7). Für das Reiseziel Portugal spricht vor allem die Sicherheit: Mit einer Note von 6,3 nimmt das Land unter 136 bewerteten Ländern Platz 11 ein. Zudem sind die Bereiche Hygiene und Gesundheitswesen (Note 6,3), touristische Ausstattung (6,3) und Personal (5,2).
Der Bericht des Weltwirtschaftsforums hebt auch Bereiche hervor, die in Portugal verbesserungsfähig sind, darunter das Businessklima und das Preisniveau. Hinsichtlich der Luftverkehrsinfrastruktur, den natürlichen Ressourcen und dem Kulturerbe schneidet Portugal ähnlich ab wie andere Ländern in Südeuropa.
Portugal ist insgesamt wettbewerbsfähiger als China, Holland, Schweden, Griechenland oder Brasilien. Das Ranking wird von Spanien (5,4) angeführt, das zum ersten Mal wettbewerbsfähiger als die Reiseziele Frankreich und Deutschland ist.  
Laut Weltwirtschaftsforum ist der Tourismus weltweit weiter in einer Wachstumsphase und wächst schneller als die Weltwirtschaft. Jeder zehnte neue Arbeitsplatz entsteht im Sektor, die Tourismusindustrie steuert rund 7,6 Billionen US Dolar (rund 7 Billionen Euro) zur Weltwirtschaft bei und steht für 10,2 Prozent des geschaffenen Wohlstands. In Portugal macht der Tourismus 10 Prozent des BIP aus.

Quelle: AICEP Portugalglobal