News

AHK Portugal

Bosch eröffnet neues Forschungszentrum in Braga

13.07.18 AHK-Mitgliedernews

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der portugiesische Premierminister António Costa haben das neue Bosch-Zentrum für Technologie und Entwicklung in Braga eröffnet. Das deutsche Unternehmen setzt so in klares Zeichen, dass Portugal in der Entwicklung der weltweiten Forschungsstrategie eine wichtige Rolle spielt. „Das neue Kompetenzzentrum ist der Beweis, dass die Bosch Gruppe ein enormes Potential in Portugal erkannt hat. Und es ist natürlich auch ein Vertrauensbeweis auf höchstem Niveau für portugiesische Ingenieure,“ sagte Dirk Hoheisel, Vorstandsmitglied der Bosch Gruppe. “Mich freut es ganz besonders, dass die Mitarbeiter zu einem der wichtigsten Zukunftsprojekte beitragen: Die Entwicklung des autonomen Fahrens.”

Bosch hat in den vergangenen Jahren seine Präsenz in Portugal kontinuierlich ausgebaut: Zwischen 2015 und 2017 investierte das Unternehmen rund 200 Millionen Euro. Auch im laufenden Jahr hält sich die Investition auf einem ähnlich hohen Niveau. „Wir setzen auf neue Projekte, wir investieren in neue Infrastrukturen und in den Ausbau der Teams. Das beweist: Bosch sieht große Möglichkeiten in Portugal, weil die Mitarbeiter hohe Kompetenzen besitzen und weil die Regierung offen ist, unsere Projekte zu unterstützen,“ sagte Carlos Ribas, Sprecher von Bosch Portugal. Der Aufbau des neuen Kompetenzzentrums ist durch die Diversifizierung innovativer Projekte innerhalb des Unternehmens, insbesondere im Bereich Softwareentwicklung, nötig geworden.  

In Braga werden heutzutage nicht mehr nur Lösungen im Multimediabereich für Fahrzeuge entwickelt. Mittlerweile arbeiten die Ingenieure auch an Kontrollsystemen für das Fahrwerk, um die Vision einer autonomen und vernetzten Mobilität mitumzusetzen. Das neue Kompetenzzentrum liegt auf einer Fläche von 4500 m² in Sequeira, rund 4,6 Kilometer vom Hauptgelände von Bosch in Braga entfernt. Bis Ende 2018 stellt das Zentrum 100 neue Ingenieure ein, die in den Bereichen Hardware- und Softwaredesign, Optik, Physik und Maschinenbau arbeiten werden. Weitere 100 Boschmitarbeiter wurden aus dem Hauptsitz in das neue Zentrum verlegt und arbeiten bereits an der Entwicklung von Software-Funktionen im Bereich des autonomen Fahrens.

 

Quelle: Bosch

15.07.2019

KWD Portugal in Palmela investiert 13 Millionen Euro und schafft neue 100 Arbeitsplätze

KWD Portugal konnte seine Produktion verdoppeln. Die Fabrik in Palmela produziert nun jährlich Unterbaugruppen für 500.000 Fahrzeuge der Werke... mehr

15.07.2019

Digitale Wettbewerbsfähigkeit: Portugal mit leichtem Zugewinn

Portugal hat seine Klassifikation im Digitalen Index 2019 (DESI) leicht verbessern können. Da andere EU-Staaten aber ebenfalls zulegten, fiel... mehr

15.07.2019

Portugiesisches Forschungsinstitut unterstützt internationales Drohnen-Projekt

Der Einsatz von Rettungskräften in Katastrophengebieten birgt auch für die Retter große Risiken. Immer häufiger kommen deshalb in den Notsituationen... mehr

15.07.2019

Europäischer Supercomputer an der Universität Minho

Die Universität Minho im nordportugiesischen Braga ist eine von acht europäischen Universitäten, die Standort eines europäischen Supercomputers sein... mehr

12.07.2019

Bestes Hotel und Villas in Europa: VILA VITA Parc an der Algarve

Ein weiterer World Travel Award geht nach Portugal: Das VILA VITA Parc Resort & Spa, in Porches, an der Algarve-Küste wurde zum zweiten Mal in... mehr

12.07.2019

Neya Hotels eröffnet neues Hotel in Porto

Die Gruppe Neya Hotels wird Ende des Sommers 2019 ein neues Boutique-Hotel in Porto eröffnen: „Neya Porto Hotel“ ist ein Vier-Sterne-Superior-Hotel... mehr

12.07.2019

Export: Portugiesische Schuhindustrie setzt auf Amazon

Der Export portugiesischer Schuh- und Lederwarenprodukten soll über Amazon gesteigert werden. Das hat der Portugiesische Verband für Schuhindustrie,... mehr

Ergebnisse 1 - 7 von 1178
Erste < 1 2 3 4 5 6 7 > Letzte