Portugal: Exportchancen für deutsche Anbieter und Dienstleistungsunternehmen im Bereich nachhaltiger Stadtentwicklung (Smart Cities)

Der Themenbereich der Digitalisierung und nachhaltigen Stadtentwicklung spielt für Portugal eine herausragende Rolle. Das Land hat wichtige Schritte im Bereich E-Government und Modernisierung der staatlichen Stellen unternommen und weist ein wachsendes Netz von intelligenten Städten mit innovativen Verkehrssteuerungssystemen vor. Portugal ist mittlerweile international als dynamisches und hochgeschätztes Ziel für Innovationen in den Bereichen Digitalisierung und Mobilität im Kontext von Smart Cities bekannt, weshalb der Themenbereich immer mehr an Relevanz gewinnt. Trotz der Fortschritte und Entwicklungen bestehen weiterhin Herausforderungen und Nachholbedarf, wie z.B. beim Ausbau des digitalen Marktes oder des Internets der Dinge. Ebenso besteht noch Potential im Ausbau der intelligenten Verkehrslösungen und digitalen Kompetenzen der portugiesischen Bevölkerung. In diesem Rahmen bietet Portugal deutschen Unternehmen eine Vielzahl an interessanten Geschäftsmöglichkeiten.

Die AHK Portugal organisiert in diesem Zusammenhang mit Unterstützung von der SBS systems for business solutions GmbH, dem Bitkom-BundesverbandInformationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., dem Fraunhofer IAO-Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation und der WIK-Consult GmbH als Projektpartner in Deutschland sowie der Stadtgemeinde Lissabon Câmara Municipal de Lisboa), dem Zentrum für Ingenieurwesen und Produktentwicklung CEIIA), dem Startup-Beschleuniger Beta-I und dem market intelligence-unternehmen IDC Portugal als Projektpartner in Portugal vom 25. bis zum 29. November 2019 eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Anbieter und Dienstleistungsunternehmen aus dem Bereich der Digitalisierung und nachhaltigen Stadtentwicklung.

Im Rahmen einer ganztägigen Fachkonferenz in Lissabon erhalten die deutschen teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit, sich und ihre Technologien und Lösungen einem branchenspezifischen Publikum portugiesischer Interessenten zu präsentieren und einen Einblick in die Perspektiven von Smart Cities in Portugal zu gewinnen. Chancen und Herausforderungen im Zielland werden aufgezeigt und eine Brücke zwischen dem deutschen Angebot und der portugiesischen Nachfrage geschlagen. An den Folgetagen finden Clustertreffen im Rahmen von organisierten Besuchen von regionalen Referenzprojekten sowie individuelle Erstkontaktgespräche der deutschen Teilnehmer mit potenziellen Geschäftspartnern und Kunden in deren Räumlichkeiten statt.  

Exportpotenzial besteht vornehmlich für: 

  • Anbieter von Lösungen und entsprechenden Beratungsdienstleistungen für Segmente wie u.a. Internet der Dinge (IdD), Big Data, Analytics, etc.;
  • Anbieter von Lösungen und entsprechenden Beratungsdienstleistungen in Bereichen der intelligenten Verkehrslösungen, Sensorik, Kameras, etc.;
    • Anbieter von intelligenten Kommunikationslösungen und künstlicher Intelligenz, inkl. entsprechenden Beratungsdienstleistungen;
    • Anbieter von Lösungen und dazugehörigen Beratungsdienstleistungen für Bereiche wie z.B. Business Intelligenc Solutions, digitale E-Governance-Lösungen, etc.;
    • Anbieter von Datenschutzlösungen und entsprechender Beratung.

Siehe hierfür das Anmeldeformular für die Geschäftsanbahnungsreise sowie weitere ausführliche Hintergrundinformationen zum Zielmarkt inkl. Rahmenprogramm als Downloadoptionen im rechten Balken.  Anmeldeschluss ist der 5. Juli 2019. 

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt und stehen bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung.  Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte  


Daniela Stocksreiter 
daniela-stocksreiter@ccila-portugal.com  
Tel.: +351 213 211 201 

Die Geschäftsanbahnungsreise ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU. Unter www.ixpos.de/markterschliessung kann eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU abgerufen werden.

Ansprechpartner

Daniela Stocksreiter 
+351 213 211 201

Hintergrundinformationen

Anmeldeformular