Nov 26

Portugal: Exportchancen für deutsche Anbieter und Dienstleistungsunternehmen im Bereich nachhaltiger Stadtentwicklung (Smart Cities)

Die AHK Portugal organisierte vom 25. bis zum 29. November 2019 die erste Geschäftsanbahnungsreise im Bereich Smart Cities einschließlich Fachkonferenz, Clustertreffen und Gesprächstermine für deutsche Unternehmen aus dem Bereich der Digitalisierung, Mobilität und nachhaltige Stadtentwicklung.

In einer ganztägigen Fachkonferenz zum Thema Smart Cities (Programm siehe hier) informierten am 26. November in Lissabon deutsche und portugiesische Fachexperten über die neuesten Trends in diesem Themenbereich im Rahmen von Fachvorträgen und Round Tables, die die Perspektiven und Herausforderungen der Themenschwerpunkte „Digitale Netze und Mobilität“ sowie „Digitale Verwaltung und öffentliche IT“ in Portugal fokussierten. Die fünf deutschen teilnehmenden Unternehmen stellten sich sowie ihre Dienstleistungen und Equipment einem breitgefächerten Publikum portugiesischer Branchenteilnehmer vor. Die insgesamt mehr als 107 Teilnehmer beider Länder zeigten sich mit dem Wissenstand der anwesenden Fachreferenten und dem entsprechenden Erfahrungsaustausch äußerst zufrieden. Die hohe Teilnehmerzahl zeigt damit deutlich die Relevanz der Förderung internationaler Partnerschaften für den Ausbau des Themenbereichs Smart Cities in Portugal auf.

Am Folgetag organisierte die AHK Portugal zwei Clustertreffen, die die Vorstellung und Besichtigung zweier regionaler Referenzprojekte, dem integrierten Mobilitätsmanagementsystem MobiCascais in Cascais/Estoril sowie der Stadtgemeinde Lissabon (Câmara Municipal de Lisboa) umfasste und bei denen sich die deutsche Delegation mit geladenen portugiesischen Stakeholdern aus der Branche rege ausgetauscht hat. In den darauffolgenden zwei Tagen fanden schließlich in ganz Portugal zahlreiche bilaterale Einzelgespräche mit potenziellen portugiesischen Geschäftspartnern statt, zu denen die deutschen Unternehmen von zweisprachigen Mitarbeitern der AHK begleitet wurden.

Sowohl auf der Präsentationsveranstaltung im Hotel Olissippo Oriente wie auch bei den Clustertreffen und den Einzelgesprächen wurden die Networking-Möglichkeiten von allen Seiten intensiv genutzt. In einigen Fällen wurden bereits sehr konkrete Ergebnisse erzielt, sodass eine solide Basis für eine weiterführende Zusammenarbeit geschaffen wurde. Die vielversprechenden Ergebnisse bestätigen den Erfolg dieser Initiative und das Interesse beider Länder, eine bilaterale Zusammenarbeit zur Erreichung der Ziele der kommenden Jahre für den Bereich Smart Cities in Portugal fortzuführen.

Die Präsentationen des I Deutsch-Portugiesischen Symposiums zum Thema Smart Cities stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung:

Deutsche Delegation
Markus Brandmaier, Brandmaier Informative Leuchtanzeigen
Mario Lippoldt, DataCollect Traffic Systems GmbH
Mandy Koritz, Fraunhofer-Institut IVI
Daniel Moz, vialytics GmbH
Juliana Stenzel, Zertificon Solutions GmbH

Fachreferenten
Willi Wendt, Fraunhofer IAO
Cristina Daniel, ENA (Energie- und Umweltagentur der Region Arrábida)
Paulo Marques, Cascais Próxima (Stadtgemeinde Cascais - Abteilung Mobilität, städtische Gebiete und Energie)
Luís Goes Pinheiro, Ehemaliger Staatssekretär für Administrative Modernisierung

Sehen Sie hier die Fotos der Fachkonferenz!

Die Geschäftsanbahnungsreise, die von der AHK Portugal mit Unterstützung der deutschen Projektpartner SBS systems for business solutions GmbH, Bitkom-Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., Fraunhofer IAO - Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation und WIK-Consult GmbH sowie der portugiesischen Partner Câmara Municipal de Lisboa (Stadtgemeinde Lissabon), CEIIA (Zentrum für Ingenieurwesen und Produktentwicklung), IDC Portugal (market intelligence-Unternehmen) und Beta-I (Startup-Beschleuniger) sowie der Zeitschrift Smart Cities als Medienpartner organisiert wurde, ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU. Unter www.ixpos.de/markterschliessung kann eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU abgerufen werden.

Zurück zur Liste