Apr 26 bis Apr 30

Portugal: Exportchancen für deutsche Anbieter und Dienstleistungsunternehmen im Bereich Medizintechnik

Die AHK Portugal organisiert im Zeitraum 26. bis 30. April 2020 eine Geschäftsanbahnungsreise zum Thema „Medizintechnik“ einschließlich Fachkonferenz, Clustertreffen und individuelle Gesprächstermine.

Veranstaltungsort

Lissabon



Details
Veranstaltungsbeginn
26.04.2020 | 00:00
Veranstaltungsende
30.04.2020 | 00:00
Anmeldung

Zur Anmeldung

©

Portugal verfügt über ein hochwertiges Gesundheitssystem mit hochqualifizierten Fachleuten, sowie moderner Ausrüstung und Medizintechnik. Verbunden mit digitalen Anwendungen innerhalb der Branche und der Erhöhung der Staatsausgaben für den Gesundheitssektor stellt Portugal ein umfassendes Angebot zur Verfügung. Trotz der Fortschritte und Entwicklungen bestehen dennoch Herausforderungen, wie z.B. die Unterrepräsentanz bestimmter Technologien, die Modernisierung des medizintechnischen Equipments und Anlagen in öffentlichen Einrichtungen oder der Ausbau von e-Health-Strukturen. In diesem Rahmen bietet Portugal deutschen Unternehmen eine Vielzahl an Geschäftsmöglichkeiten.

Die AHK Portugal organisiert in diesem Zusammenhang mit Unterstützung vom BVMed - Bundesverband Medizintechnologie e.V., dem SPECTARIS - Verband der Hightech-Industrie, dem ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V., der German Healthcare Export Group und der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH als Projektpartner in Deutschland sowie dem Health Cluster Portugal, dem Verband Privater Krankenhäuser Portugals APHP (Associação Portuguesa de Hospitalização Privada) und dem Unternehmensverband für medizinische Geräte APORMED (Associação Portuguesa das Empresas de Dispositivos Médicos) als Projektpartner in Portugal vom 26. bis 30. April 2020 eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Anbieter und Dienstleistungsunternehmen aus dem Bereich der Medizintechnik.

Im Rahmen einer ganztägigen Fachkonferenz in Lissabon erhalten die deutschen teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit, sich und ihre Technologien und Lösungen einem branchenspezifischen Publikum portugiesischer Interessenten zu präsentieren und einen Einblick in die Perspektiven der Medizintechnik in Portugal zu gewinnen. Chancen und Herausforderungen im Zielland werden aufgezeigt und eine Brücke zwischen dem deutschen Angebot und der portugiesischen Nachfrage geschlagen. An den Folgetagen finden Clustertreffen im Rahmen von organisierten Besuchen von regionalen Referenzprojekten sowie individuelle Gesprächstermine der deutschen Teilnehmer mit potenziellen Geschäftspartnern und Kunden in deren Räumlichkeiten statt.

Exportpotenzial besteht vornehmlich für:

  • Anbieter von Geräten für Diagnostik, Chirurgie und Endoskopie, Therapie und Physikalische Medizin, Intensivmedizin, Anästhesie und Beatmung, Rettungswesen und Notfallmedizin, Hygiene, Sterilisation und Desinfektion, sowie Zahn- und psychosomatische Medizin;
  • Anbieter von Geräten bildgebender Verfahren, Implantaten und Prothesen, OP-Technik;
  • Anbieter von elektromedizinischen Systemen;
  • Anbieter im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik, u.a. Smart Health und mobile IT, Applikationen, Künstliche Intelligenz, Augmented und Virtual Reality, kabellose Technologien (wireless, Bluetooth, W-LAN) etc.;
  • Anbieter von Verwaltungsinformationssystemen und entsprechende Software, medizinischen Informationssystemen und Software, IT-Infrastruktur, Computer-Hardware sowie Kommunikationssystemen.

Siehe hierfür das Anmeldeformular für die Geschäftsanbahnungsreise sowie weitere  Hintergrundinformationen zum Zielmarkt inkl. Rahmenprogramm als Downloadoptionen.

Anmeldeschluss ist der 5. Februar 2020
 
Die Geschäftsanbahnungsreise ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU in Kooperation mit der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft. Unter www.ixpos.de/markterschliessung kann eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU abgerufen werden.

 

 

Zurück zur Liste