Gesundheitswirtschaft in Portugal

Die Gesundheitswirtschaft in Portugal spielt im internationalen Kontext eine immer wichtigere Rolle, insbesondere im Segment Gesundheitstourismus, das weltweit einen maßgeblichen Zuwachs verzeichnet und somit ein großes Wachstumspotenzial birgt.

© iStock.com/gerenme

Die Euro Health Consumer Index-Studie (EHCI) aus 2017 setzt die Gesundheitsversorgung in Portugal auf Platz 14 von 35 in Europa. Dies stellt eine bedeutende Verbesserung in den letzten Jahren dar, nachdem sich Portugal 2008 in der Studie auf Platz 26 von 31 befand. Insbesondere steht Portugal mit dem 14-ten Platz auch deutlich vor anderen südeuropäischen Ländern, wie Spanien (18) und Italien (21). Auch im Health Access and Quality Index legte Portugal im Verlauf der Jahre, von 1990 bis 2015, von einem Wert von 71,4 auf 80,5 zu (Referenzwerte für Deutschland: 1990: 83,5 bzw. 2015: 90,6).

Die Nachfrage nach hochwertigen Behandlungen im Bereich Gesundheit und Wellness steigt, weshalb die staatliche Tourismusförderagentur Turismo de Portugal diesen Bereich bei der Entwicklung des strategischen Aktionsplans für den Tourismus bis zum Jahr 2027 als eine Priorität identifiziert hat.

Die AHK Portugal organisierte in diesem Zusammenhang bereits mehrere Events, u.a. im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und in Kooperation mit dem Health Cluster Portugal, zu diesem Themenbereich. Dazu zählen u.a. die Folgenden:

Als Bestandteil der Dienstleitungen der AHK Portugal wurde zu diversen Projekten eine branchenrelevante Zielmarktanalyse verfasst.  

Hier gelangen Sie zu unseren Zielmarktanalysen.